Technik & Tradition

Der Herstellungsprozess bei Mehling & Wiesmann

Einkauf

Unsere Rundholzeinkäufer Richard Weis, Walter Künzinger, Yannic Fischer und Stephanie Weis begutachten jeden Stamm vor dem Kauf und bewerten diesen. Dazu reisen Sie in der Einkaufssaison durch Deutschland, Frankreich und Österreich.

Rundholztransport

Die Stämme, für die Mehling & Wiesmann den Zuschlag bekommen hat, holt unser LKW-Fahrer Anton Knapp aus den Wäldern ab und bringt sie auf unseren Rundholzplatz.

Rundholzplatz

Wir lassen das Wertholz ständig mit Wasser besprengeln, damit es feucht bleibt. So können wir Farbveränderungen und Rissbildung des Holzes vermeiden.

Ablängplatz

Am Ablängplatz entscheiden unsere Holzexperten über die weitere Verarbeitung der Rundhölzer zu Furnieren, Schnittholz oder Tischplatten. Außerdem markieren sie die Schnittstellen für das spätere Aufsägen.

Dämpfgruben

Unser Dämpfgrubenmeister Elmar Wendel lässt die entrindeten Stämme in die mit heißem Wasser gefüllten Dämpfgruben ein. Dort köcheln bzw. dämpfen die Stämme für mehrere Tage, um die notwendige Geschmeidigkeit für das Aufmessern an der Messermaschine zu erreichen. Außerdem beeinflussen wir dadurch auch die Farbe des Furniers.

Messermaschinen

An zwei Messermaschine messern wir die Stämme in dünne Blätter von 0,6 – 4,5mm auf. Unsere erfahrenen Messermeister können mit den Maschinen sehr gut umgehen und genauestens einstellen. Da ist Fingerspitzengefühl, Erfahrung und Millimeterarbeit gefragt. Erst dadurch erreichen wir die erstklassige Qualität, für die wir einstehen.

Furniertrocknung

Die nassen Furniere laufen mit unterschiedlichen Temperaturen und Durchlaufzeiten durch einen großen Bandtrockner. Besonders die milde, helle Spessarteiche und die Starkschnittfurniere bevorzugen die traditionelle Lufttrocknung. Auch dafür sind wir mit unseren Hordengattern bestens ausgestattet.

Am Ende zählen die Erfahrung

... und unsere hervorragenden Mitarbeiter

Pressen

Eine Durchlaufpresse glättet die Furniere und vereinfacht dafür den Weiterverarbeitungsprozess. Danach werden die Furniere lagenweise fotografiert und gespeichert.

Schere

An der Schere schneiden wir die trocknen Furniere in Bündeln zu und begradigen die Rändern. Durch eine vollautomatische, millimetergenaue Messanlage werden die Bündel vermessen und etikettiert.

Lager

Im Herzstück unseres Betriebes sortiert unser Furnierverkäufer Alexander Fiedler mit seinem Team die Furniere hinsichtlich Qualitäten, Längen und Holzarten. Häufig erfolgt dabei schon eine kundenspezifische Sortierung bezüglich.